Annette Fluri und Barbara Schneckenburger vom Institut Unterstrass der Pädagogischen Hochschule in Zürich organisierten im Rahmen der Lehrer*innenausbildung (Berufsbezeichnung in der CH für die Begleitung der Kinder ab 4 Jahren) zum zweiten Mal für ihre Studierenden der Kindergarten/Unterstufe eine Studienwoche in Wien. Am 14. Februar 2018 stand der Besuch an der BAfEP10 in der 4K unter Begleitung von Bäck Gabriele und Brigitte Heiling am Programm.
Wir nahmen uns einen ganzen Tag für den Austausch über Ausbildung, Umgang mit Heterogenität/Inklusion und Praxis Zeit und versuchten Unterschiede und Gemeinsamkeiten herauszufinden. Ein Highlight war der Praxisfilm von Barbara Schneckenburger. Dieser zeigte eindrucksvoll ihre Arbeitsweise mit Kindern. Für uns alle war dieser Tag eine Bereicherung.
Bedeutung der Begriffe: Finken = Hausschuhe, gfätterlen = etwas in den Händen hin und her drehen, Znüni = Jause, chiffre = streiten, Gireizi = Schaukel, Müetterli&Väterle = Familie spielen

Finken, gfätterlen, Znüni, chiffre, Gireizi – Besuch aus der Schweiz im Kolleg
%d Bloggern gefällt das: