Experimentelle textile Masken

Gefühle in Kombination mit Materialeigenschaftenentstanden im WE/TG Unterricht der 2B

Mag. Stefanie Pichler SS 2016

Die Schülerinnen entwickelten anhand von einem Paar aus Gefühlszuständen und Materialeigenschaften eine Maske.

Wie:
Haarig, kuschelig, fein, einsichtig, federleicht, panzerhaft, zart, robust…
Schüchtern, verrückt, gefährlich, lieblich, tapfer, traurig, verträumt,…
Sowohl in der Formgebung als auch der Gestaltung war den Schülerinnen Freiheit gegeben, die wiederum eine große Formenvielfalt innerhalb der Gruppe erlaubte.

Experimentelle textile Masken – 2B
%d Bloggern gefällt das: