INDIANDERFEST DER 2A IM ÜBUNGSKINDERGARTEN

 

Die Klasse 2A der Bafep hat im heurigen Schuljahr in Geschichte und Sozialkunde das Thema „Indigene Bevölkerung Amerikas“ zunächst in Form eines Portfolios bearbeitet. Im Rahmen dieses offenen Lernprojektes beschloss die Klasse gemeinsam mit mir, Martina Seeburger, dieses Thema auch im Kindergarten umzusetzen und plante diesbezüglich eine – der Einfachheit halber -„Indianerfest“ genannte Aktion mit den Kindern und Pädagoginnen unseres Übungskindergartens.

(mehr …)

Deutsche Delegation

Zucker und Fett auf der Spur…!

 

Zucker und Fett auf der Spur…! (mehr …)

 

Die Schülerinnen der 5A und ihre Lehrerin besuchten im April den Waldorfkindergarten in der Marktgemeindegasse in Wien. (mehr …)

Schülerinnen der 5A besuchten den Waldkindergarten in St. Andrä Wördern

 

Die Schülerinnen der 5A und ihre Lehrerin besuchten im April den Waldkindergarten in St. Andrä Wördern. (mehr …)

Die 3C besucht eine Schwerhörigenschule in Wien 22

 

Die 3C und ihre Lehrerinnen besuchten im Frühling die Schwerhörigenschule in Wien 22. (mehr …)

Puppenspielworkshop der 3A/ Fr. Hoffer, Fr. Wachter

 

„Willkommen in der Welt des Figurenspiels“ (mehr …)

Mathe Kings im Kindergarten – Mini-Math Workshop 4c


Kinder im letzten Kindergartenjahr werden im Kindergarten durch diverse Angebote in der Bildungsarbeit auf den Übertritt in die Schule vorbereitet. (mehr …)

Debattierklub der BAfEP 10

 

Am 9. Mai 2017 nahm ein Team des Debattierklubs der BAfEP 10 an einer Veranstaltung der AK zum Thema „Politische Beteiligung“ teil. (mehr …)

Containerfest zur Schul- und Kindergarteneröffnung im Ausweichquartier


Am 24. April war es endlich soweit. Der Umzug in die neuen Schulcontainer war geschafft. (mehr …)

EU-Jugendbotschafter und whatchado – Gründer Ali Mahlodji an der BAfEP Wien 10

 

EU-Jugendbotschafter und whatchado – Gründer Ali Mahlodji an der BAfEP Wien 10

(mehr …)

Besuch der 1Üst in der Demokratiewerkstatt

Fachausgang in den Waldkindergarten St. Andrä Wördern


Am 03.04.2017 besuchte die 4K der BAfEP10 den Waldkindergarten in St. Andrä Wördern. (mehr …)

Besuch aus der Schweiz!


Am 14. Februar 2017 waren 24 Studierende vom Institut Unterstrass der Pädagogischen Hochschule Zürich an der BAfEP10 zu Gast. (mehr …)

Science Pool – 1B

 

Alkohol ist cool (wenn man ihn nicht trinkt) (mehr …)

Schulball 2017 – Once Upon A Time im Colosseum Märchenhafter Maturaball der 5B und 5C

 

Once Upon A Time im Colosseum
Märchenhafter Maturaball der 5B und 5C
(mehr …)

Dem Zeitgeist der Lieblosigkeit etwas entgegensetzen 1A & 1B erlebten einen Innovativen Workshop im Kunsthistorischen Museum.


Dem Zeitgeist der Lieblosigkeit etwas entgegensetzen 1A & 1B erlebten einen Innovativen Workshop im Kunsthistorischen Museum.

(mehr …)

Zu Gast an der Universität Wien – 2a

Die 2a besuchte im Rahmen des Töchtertages 2017 die Universität Wien. (mehr …)

Psychoanalyse und 650 Jahre Wissenschaft

 

Die Klasse 3A besuchte während ihrer Exkursion am 3.2.2017 mit Frau Prof. Hoffer und Fr. Prof. Winkelhofer die Berggasse 19 um Genaueres zum Vater der Psychoanalyse zu erfahren. (mehr …)

Kolleg Diplomfeier

 

Nach zweieinhalb Jahren war es am 20. Jänner 2017 endlich soweit – die Diplomzeugnisse konnten vierundzwanzig Absolventinnen im Rahmen einer festlichen Diplomfeier im Festsaal der PH – Wien durch Frau Direktorin Mag.a Fröhlich überreicht werden. (mehr …)

Ur- und Frühgeschichtliche Museum in Aspang – 1A, 1B

 

Am 10. November 2016 machten sich die Klassen 1A und 1B gemeinsam mit Frau Professor Kreuzwegerer, Frau Professor Rabl, Frau Professor Winkelhofer und Frau Professor Seeburger auf den Weg nach Asparn/Zaya ins Ur- und Frühgeschichtliche Museum, kurz Mamuz. (mehr …)

Lass hören, wie du sprichst, und ich sage dir, wer du bist – 2B

(mehr …)

Schulfest 2016

Ansturm an den Infotagen der Bafep 10

Am 01. und 02.Dezember 2016 fanden die Informationstage der Bafep 10 statt, an dnene etwa 1000 interessierte Besucherinnen und Besucher begrüßt werden konnten.  Besonderen Dank geht hier an die 4b. Sie halfen tatkräftig bei der Organisation mit und begleiteten kompetent alle Interessenten durch das Schulhaus. (mehr …)

Digitale Bildmontage – ÜST

Im Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop wurden von den Schülerinnen und Schülern der Übergangsstufe im Kreativen Gestalten Portraitbilder mit einer Kopfbedeckung versehen und manipulativ nachbearbeitet. (mehr …)

Experimentelle textile Masken – 2B

 

Experimentelle textile Masken

Gefühle in Kombination mit Materialeigenschaftenentstanden im WE/TG Unterricht der 2B

Mag. Stefanie Pichler SS 2016 (mehr …)

STREET PHOTOGRAPHY- 2C

STREET PHOTOGRAPHY- 2C
„Every time you press the button, you say yes!“
~ Joel Meyerowitz (mehr …)

Zentangle, Bildnerische Erziehung – 2B, 1A

Ein Zentangle ist eine abstrakte Zeichnung mit wiederholenden Mustern folgend der geschützten Zentangle-Methode. (mehr …)

Von Flaggen und Lagerfeuerromantik – Kennenlerntage der Klasse 1b in Tulln

Die Klasse 1b verbrachte die Kennenlerntage vom 14. – 16. September 2016 in Tulln. In diesen zwei Tagen gab es viele schöne Momente, von denen wir einige erwähnen möchten: (mehr …)

Vom Pflaster bis zur Wundversorgung – 5K absolviert einen Erste Hilfe Kindernotfallkurs

Für Menschen, die viel Zeit mit Kindern verbringen, bietet der Erste-Hilfe-Kurs die Grundlage für alle Situationen, in denen verletzte Säuglinge oder Kinder Hilfe benötigen. Das Thema dieses Kurses war somit die richtige Hilfestellung nach Unfällen oder bei plötzlicher Erkrankung von Säuglingen und Kindern. In 8 Stunden wurde die Theorie durch viele praktische Übungen vertieft. Alle Studierenden waren sehr begeistert, wissbegierig und sind nun gewappnet für den Notfall!
Herzlichen Dank an Oliver Gottschalk, der den Kurs über das ÖJRK mit viel Begeisterung und Fachwissen durchgeführt hat!

Hör zu, Bakabu

Kinder aus dem Übungskindergarten werden zu Radiostars
Am Mi 16.11. 2016 wurde der neueste Band des Liederalbums „Hör zu, Bakabu“ zur sprachlichen Frühförderung von Kindern durch neu komponierte Kinderlieder mit Sprachaspekt im Raiffeisenhaus Wien, 20.Stock präsentiert.
Vier Kinder des Praxiskindergartens stellten am Beginn ein Lied der neuen CD vor.
Zusätzlich wurden Statements von Pädagoginnen und Sequenzen aus dem Übungskindergarten in einer Videoeinspielung vorgeführt. Am Ende wurden die Kinder noch von einer Moderatorin vom Ö1 für die Sendung „Rudi-Radiohund“, einer populären Radio- Kindersendungen, interviewt. Insgesamt gesehen war diese sehr erfolgreiche Präsentation für alle ein großer Erfolg!

Kreativ in der Küchenpraxis

Kleine Einblicke in den praktischen Unterricht der 3K

Mit der Ernährung auch schon für das sehr junge Kind  wird die Gesundheit im weiteren Lebensverlauf als Erwachsener maßgeblich beeinflusst. Fettzellen, die der Körper einmal anlegt, bleiben erhalten und können zukünftig immer wieder zu Gewichtsproblemen führen.
Daher war es der Kollegklasse 3K mit tatkräftiger Unterstützung und fachkundiger Anweisung von Frau Prof.  Karall besonders wichtig, besonders Gesundes aber auch Bekömmliches für junge Kinder zu kreieren. Dies stellt einen wichtigen Beitrag zur gesunden Ernährung, als auch zur Entschleunigung und zur Erhaltung des Wohlbefindens und des Gemeinschaftsgefühls dar…und Spaß macht es allemal, wie auch unsere Bilder zeigen!

1A Kennenlerntage in Melk

Die Schülerinnen der 1A unternahmen gleich zu Beginn des Schuljahres 2016/17 gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Martina Seeburger und Sabine Waschnig eine Reise ins malerische Melk. Vom 12. – 15. September 2016 verbrachten sie die bereits bewährten Kennenlerntage, die an der Bafep10 traditionell unter dem Motto „Vom Ich zum Du zum Wir“ stehen, im Jungen Hotel Austria in Melk. Die pädagogische Zielsetzung dieser Schulveranstaltung ist, dass sich die Schülerinnen ohne Leistungsdruck und abseits des Schulgeschehens miteinander vertraut machen können, ihre Gemeinsamkeiten entdecken und zugleich Unterschiede respektieren lernen. Auf diese Weise soll eine gute Basis für die zukünftige Klassengemeinschaft geschaffen werden. Im Sinne des sozialen Lernens wurden gruppendynamische Übungen, Vertrauens- und Koordinationsspiele sowie gemeinsame Unternehmungen (Wanderung mit einem anschließenden Sprung ins kühle Nass, abendlicher Stadtspaziergang in Melk, Werwolfspiel am Lagerfeuer) angeboten. Die Schülerinnen und Begleitlehrerinnen bedanken sich herzlich bei ihrem Trainer Nikolai Friedrich für sein Engagement sowie bei Frau Direktorin Mag.a Ulrike Fröhlich für die finanzielle Unterstützung.

Delegation aus Spanien an der BAfEP10

Am 7. Oktober 2016 besuchten Ángel Rodríguez Sánchez, Leiter des Autonomen Fortbildungs- und Innovationszentrums (CAFI) und Jesús Álvarez Bértolo, Leiter des Fortbildungszentrums in Pontevedra, in Begleitung ihrer Übersetzerin Sonia Espineira (CAFI) im Rahmen einer Bildungskooperation mit der PH 10 auch unsere Schule.

Nach einer herzlichen Begrüßung durch Frau Direktor Fröhlich und einem kurzen Gespräch über die groben Lehrplaninhalte der Bafep10, hatten die Gäste die Möglichkeit, in eine Didaktikstunde, die von Fr. Prof. Lakits mit der 3B durchgeführt wurde, zu hospitieren. Hierbei wurden die sehr komplexen Themen „Emanzipation, Rollenverständnis und Diversität“ an Schülerinnen und Schüler praxisnah und in Verschränkung mit dem bundesländerübergreifenden BildungRahmenPlans für elementare Bildungseinrichtungen in Österreich vermittelt.

Im Anschluss gab es ein anregendes Gespräch mit Fr. Prof. Steinmann (Schulqualitätsmanagement) über die prioritären Entwicklungsthemen der bafep10, sowie über Fragen der Qualitätssicherung und Evaluierung an der Schule. Geplant ist es, diese Form der Qualitätssicherung und -entwicklung auch in Pontevedra aufzubauen. Die spanische Delegation zeigte sich hochinteressiert und sprach am Ende des Besuchs eine Einladung nach Galizien zum gegenseitigen Austausch aus.

Debattierclub

„Die Schülerinnen des Debattierklubs der BAfEP Wien 10 besuchten am 7. Oktober 2016 den österreichweiten Debattiertag. Nach einem packenden Impulsreferat des EU-Botschafters und Unternehmers Ali Mahlodji (whatchado.com) gab es Workshops und Debatten. Für die meisten Teilnehmerinnen aus der BAfEP war es die erste Debattiererfahrung, die Teams haben aber die Nerven behalten und sich wacker geschlagen.“

debfoto1

Berivan Demirkoca, 1Üst, berichtet im Plenum über die Argumente der Regierungsseite.

debfoto2

Selfie mit Ali Mahlodji, den die Schülerinnen an die BAfEP eingeladen haben.

Wandererlebnis höchster Klasse 5A erklimmt die Berge im Semmeringgebiet

Bei strahlend schönem Herbstwetter und klarer Sicht auf Rax, Schneeberg und das Hochschwabmassiv wanderte die 5A in Begleitung von Frau Prof. Zwick und Hr. Prof. Freiler vom Hirschenkogel über den Hochalmsteig auf den Dürriegel und weiter zum Erzkogel. Der Ausflug war eine gute Gelegenheit um Kraft zu tanken für die bevorstehenden Herausforderungen durch die Diplomarbeit und die Matura.

duerriegel

erzkogel-1523m

Bakip 10 bei Österreichischer Schulmeisterschaft der Debattierklubs

Am 3. Juni 2016 fand die Österreichische Schulmeisterschaft der Debattierklubs mit dem Überthema „Geld und Werte“ statt. AK-Präsident Rudolf Kaske eröffnete die Veranstaltung, Keynot-Speaker waren Reinhard Göweil (Chefredakteur der Wiener Zeitung) und Barbara Pfluger (Der Standard). Der Debattierklub der Bakip 10 war mit zwei Teams erstmalig vertreten. Den Teams der HAK Wien 10 mussten sie sich – quasi im Favoritner Derby – knapp geschlagen geben, die Runde 3 gegen die HAK Wr. Neustadt ging an die Bakip. Diese Debatte fand zu dem eher schwierigen Thema „Soll es für soziales Engagement ein Zeitkonto geben?“ statt, das Team der Bakip war in der Oppositionsrolle. Staatsmeister wurde ein Team der HAK Floridsdorf, an der es schon seit fast 10 Jahren einen Debattierklub gibt.

debattierclub_001Saskia Schellenbauer (3c), Sebastian Kernbauer
(1b) und Delia Berka (2b) nach der ersten Runde

debattierclub_002Thomas Satzinger (HAK Floridsdorf), Jaqueline Redak (2c), Katharina Pataki (2c) und Isabella Pospischek (2c) bereiten sich auf die dritte Runde vor.

debattierclub_003LSI Fred Burda überreicht die Auszeichnung für Debattierklub-Schulen.

Klecks mal wieder

Hirameki_1B_Bildnerische Erziehung_Kreuzwegerer

Wenige Striche machen Kleckse zu Figuren. Am Anfang war der Klecks – und durch das Hinzufügen von Punkten und Strichen offenbart dieser Klecks sein wahres Wesen. Die Schülerinnen und Schüler der 1B hatten als Aufgabenstellung zum Thema Farbenlehre, Farben mischen mittels aquarellartigen Klecksen eine Unterwasserwelt zu erschaffen. Diese Kleckse wurde dann nach eigener Fantasie mittels schwarzem Stift in Unterwasserpflanzen und Tiere verwandelt. Als praktisches Anwendungsbeispiel erstellte die Klasse ein „Hirameki“ Ausmalbuch. Diese Kunstform stammt von den Buchautoren und Kleckskünstlern Peng und Hu.

 

 

Fotos: Sebastian Kernbauer, 1B

Politische Bildung – Aktionstage für politische Bildung

Am 9. Mai fand an unserer Schule im Rahmen der „Aktionstage für politische Bildung“ eine Debatte der Debattierklubs der BHAK Wien 10 und der Bakip Wien statt. Thema der Debatte war das bedingungslose Grundeinkommen. Unter den Zuschauerinnen war auch Dorothea Steurer vom zentrum polis. Sie stellte sich dankenswerter Weise als Jurorin zur Verfügung und zeigte sich von der Debatte, insbesondere aber vom Auftreten der SchülerInnen beeindruckt. Zur besten Rednerin des Bakip-Teams wurde Saskia Schellenbauer, 3c, gewählt. Der Debattierklub der Bakip Wien 10 nahm auch am 3. Juni an den Österreichischen Staatsmeisterschaften teilnehmen.

pb_001

„Die beiden Debattierklubs mit ihren Lehrkräften Christa Kahr und Erika Krinninger (BHAK Wien 10), Elke Zwick (BAfEP Wien 10) und Dorothea Steurer (zentrum polis).“

Lampions einer Sommernacht

Faltobjekte aus Papier – Lampions, 2A/1, Kreuzwegerer Werkerziehung

Die Klasse 2A hat sich unter der Leitung von Fr. Prof. Kreuzwegerer im Werkunterricht mit dem Themengebiet Falten / Lampenschirme auseinandergesetzt. Der Faltvorgang gestaltete sich dabei sehr aufwendig, da bei diesem Faltvorgang mathematische Grundkenntnisse, genaues Falten und eine ausgeprägte Fingerfertigkeit vorhanden sein müssen um Aufwendige, dreidimensionale Objekte zu falten. Die fertigen Lampions wurden auf einem selbstgefertigten Gestell befestigt und mit einem Drahtgestell für LED-Lichter (Kerzen sind aufgrund der Brandgefahr nicht zu empfehlen) versehen.

 

 

Fotos: Katrin Lebensorger, 2A/1

Auf den Spuren der Höhlenmalerei

Bildnerische Erziehung 1B, Kreuzwegerer, Malerei auf Felsengrund

Mit malerischen Techniken schaffen wir den Eindruck eines natürlichen Felsengrundes: Ein Zeichenblatt wird mit grauer, Ocker- oder bräunlicher Farbe aus dem Aquarellkasten flächig eingestrichen und anschließend unter dem Wasserhahn wieder teilweise ausgewaschen und zerknüllt.
Nun werden nach dem Trocknen mittels Pinseln die Tiersilhouetten und geheimnisvolle Zeichen als Malerei, die von einem Volk aus alter Zeit stammen könnten mit schwarzer, weißer, roter und in erdigen Grüntönen auf dem Zeichenblatt wiedergegeben.
Die Höhlenmalereien wurden vermutlich im Magdalénien, also zwischen 17. 000 und 15.000 Jahre vor unserer Zeitrechnung erstellt und stellen hauptsächlich realistische Abbilder von größeren Tieren wie Wildrinder, Auerochsen, Pferden und Hirschen dar, die zu dieser Zeit gelebt haben. Auch Nashörner und Löwendarstellungen kommen vor. Ein weiteres beliebtes Motiv sind Umrisse der menschlichen Hand.

 

 

Fotos: Sebastian Kernbauer, 1B

Cindy Sherman – Hommage an die Meisterin der inszenierten Fotografie

Workshop_Maskenbilden 5A, Kolleg, Seminar BE/TG/WE , Mischer

Ausgehend von einer Einführung zu Arbeiten von Cindy Sherman sollten die SchülerInnen in Cindy-Sherman-ähnliche Rollenbilder schlüpfen. Dabei wurde besprochen, welche verschiedenen Rollenbilder es in der Gesellschaft gibt. Themen wie Randgruppen, Stigmatisierung, Entstehung von Vorurteilen und Demokratieverständnis waren Themen der Diskussion und  boten gleichzeitig die Grundlage für den nachfolgenden Workshop.
Dabei setzten die SchülerInnen ihre Make up Arbeiten um: überzeichnete Genderdarstellungen/skurrile Gestalten im Sinne Shermans, nicht schön, sondern ein anderes, dem gängigen Beautyideal atypisches Aussehen sollte mittels Make up umgesetzt werden – weg von den Hochglanzzeitschriften und Werbeschönheiten, die uns täglich umgeben. Mittels Dermawachs konnten Narben und Nasenveränderungen vorgenommen werden. In der anschließenden Diskussion kamen die Schülerinnen zu folgender Conclusio: Diversität bereichert unsere Gesellschaft, in der Demokratie kann diese gelebt werden.

 

Maturafeier der Abschlussklassen 2016

Die Maturafeier der Abschlussklassen 5A, 5B und 5C fand auch heuer  wieder in bewährter Weise  im Festsaal des FH- Campus Wien statt. Frau Prof. Waschnig und Frau Prof. Seeburger führten dabei  gekonnt durch das abwechslungsreiche Programm. Musikalisch sehr gelungen umrahmt wurde die Feier einerseits von den Maturantinnen und Maturanten unter der Leitung von Frau Prof. Erdelyi, als auch vom Pop-Chor der Bakip 10 unter der Leitung von Fr. Prof. Ehler.
Nach einer festlichen Rede von Frau Direktor Mag. Ulrike Fröhlich fand der heißersehnte Höhepunkt des Nachmittags, die Überreichung der Reife-und Diplomzeugnisse, statt. Beiträge von Absolventinnen und Absolventen rundeten die gelungene Abschlussfeier schließlich ab.
Das gesamte Bakip Lehrerinnen und Lehrer – Team  gratuliert ganz herzlich und wünscht allen „frischgebackenen“  Elementarpädagoginnen und Elementarpädagogen alles Gute für die weitere Zukunft und viel Freude in ihrem neuen Berufsfeld.

 

 

 

Hase im Glück

Übergansstufe gestaltet Fingerspielfiguren aus Papier zum Thema Ostern.

Im Kreativen Gestalten von Fr. Prof. Kreuzwegerer entwarfen Schüler/innen der 1UEST Fingerspielfiguren nach heimischen Hasenarten, die sie anschließend auf Zeichenkarton skizzierten und mit Deckfarben Kolorierten. Dabei sollte vor allem auf das Design, die Themenstellung und die Funktionalität im Bezug zur praktischen Anwendung im Kinderspiel geachtet werden.

 

 

Fotos: Schülerinnen der 1UEST

Der Dreh mit dem Porträt

Dieses Klappbilderbuch ist das Ergebnis eines langen Unterrichtsprojektes unter der Leitung von Eva Kreuzwegerer und Elisabeth Mittmannsgruber, das die 2a 2014/15 bis in die 3a 2015/16 begleitet hat.
Anfänglich beschäftigten sich die Schüler mit dem Thema Porträt und erstellten in einem improvisierten Fotostudio eigene Porträtfotos. Gleichzeitig wurde auch das Zeichnen von Gesichtsausschnitten und Porträtstudien geübt. Die Umsetzung dieser Vorarbeiten erfolgte dann durch verschieden Techniken: Malerei im Stile der Pop Art, Bleistiftzeichnung und Buntstiftzeichnung auch teilweise mit Malerei kombiniert, realistische Malerei, Schablonengraffiti. Alle Einzelarbeiten wurden zuletzt kombiniert und als Riesenbilderbuch gebunden.

Literaturtipp: Silke Vry: Der Dreh mit dem Portät, im Boje Verlag erschienen.

Lilarum

06. – 08.04.2016

Koproduktion der Bakip10 mit dem Lilarium!

IMG_6018 IMG_6008

Endlich ist es wieder soweit: Es gibt eine neue Koproduktion des Lilarum mit der BAfEP 10. Diesmal sind es die Schülerinnen der 3b, die sich mit professioneller Unterstützung an die Kunst des Figurentheaters wagen.

Das Stück heißt „Lisa und der Krachdrache“ und wird vom 6. bis 8. April für Kinder ab 4 Jahren zu sehen sein. Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg!
Mehr Infos zu den Beteiligten und zum Stück gibt es im Link unten!

lilarum

Link: Artikel in Wien.at, Plakat

Praktische Eignungsprüfung

22. & 23.01.2016

Praktische Eignungsprüfungen an der Bakip 10!

Am 22. und 23. Jänner finden wieder die praktischen Eigungsprüfungen für unsere Schule statt.

Vor allem an diesen zwei Tagen wird sich entscheiden, wer nächstes Schuljahr aufgenommen wird. Auch heuer sind wieder viele Eignungsprüfung-04-(7)optKandidatinnen und Kandidaten angemeldet.

Die Termine im Detail:
Freitag, 22. 1. von 12 bis 18 Uhr
Samstag, 23.1. von 8 bis 14 Uhr

Wir wünschen allen Kandidat/innen alles Gute! Wie es dann weitergeht, steht in unserem Leitfaden für Bewerber/innen (siehe Link unten!)


Link:
Leitfaden für Bewerber/innen