Am 1. März besuchte die 4a mit den Lehrkräften Eva Ehler und Elke Zwick das Parlament. Geplant – und mit Spannung erwartet – war ein Besuch auf der Galerie während der Plenarsitzung des Nationalrates. Daraus wurde durch das vorzeitige Ende der Sitzung leider nichts, aber dafür hatte die Klasse länger Zeit für das im Anschluss geplante Gespräch mit Abgeordneten. Trotz ursprünglicher Zusagen aller Parteien kamen zur Diskussion nur Eva Maria Holzleitner (SPÖ) und David Stögmüller (Grüne, Bundesrat).

Das „Don’t smoke“ – Volksbegehren, das im Nationalrat an diesem Tag zum Abbruch der Sitzung geführt hatte, nahm auch viel Raum bei den Fragen der Schülerinnen ein. Beide Abgeordnete zeichneten sich dadurch aus, dass sie in ihren Antworten nicht zu Worthülsen griffen, nachdachten und manchmal auch eingestanden, keine Antwort zu haben. Trotzdem wäre es gerade bei der RaucherInnengesetzgebung spannend gewesen, Standpunkte von Abgeordneten der Regierungsparteien zu hören. Weiter Themen waren die Rundfunkgebühren und die Elementarpädagogik, hier speziell die Bezahlung der Absolventinnen und die Organisation der Praxiszeiten.

Parlamentsbesuch der 4A
%d Bloggern gefällt das: